Jonah & Piet… wir sind ganz anders

Jonah ist so massig, dass ein kleiner Mond um ihn kreist und Piet so dünn, dass man seine Arme durch ein Nadelöhr ziehen kann. Zumindest wenn man glaubt, was die beiden sich durch die Kabinenwand im Umkleidetrakt so erzählen.

Ein Buch voller wilder Phantasien und eindringlicher Bilder, das die innere Gedanken- und Gefühlslandschaft von Kindern nachzeichnet, die sich in ihrem Körper unwohl fühlen und wenig Selbstvertrauen besitzen. Und die den Mut finden, ihr Selbstbild zu überprüfen.

↓ allgemeine Angaben
↓ Buch bestellen
↓ Materialien & Downloads
↓ Pressestimmen & Rezensionen
↓ und sonst noch?

000allgemeine Angaben zum Buch:

  • Martina Bürger (Text & Bild)
  • Jonah & Piet… wir sind ganz anders
  • 32 Seiten, gebunden, durchgehend vierfarbig
  • Format 20,1 x 30,5 cm
  • € 14.90 (D); € 15.40 (A); CHF 23.90 (CH)
  • ab 5 Jahren
  • Aracari Verlag
  • ISBN 978-3-905945-26-3

hoch ↑

Buch bestellen:

direkt beim Verlag: http://www.aracari.ch/page/de/buecher
oder digital als E-Book: https://itunes.apple.com/de/book/jonah-und-piet

hoch ↑

Ausmalbild_JonahMaterialien & Downloads:

Ausmalbilder, PDF
Postkarten, Aracari-Verlag: http://www.aracari.ch/page/de/buecher

hoch  ↑

Pressestimmen:

»Ein besonderes Bilderbuch.«  (www.kinderbuch-couch.de)

»Fantasievoll, augenzwinkernd und ernsthaft.«  (Hits für Kids)

»Ein gelungenes Buch, das die mögliche Diskrepanz zwischen Eigenwahrnehmung und Realität auf humorvoll-einfühlsame Weise darstellt. Nicht nur für pubertierende Teenager, sondern bereits für jüngere Kinder ist die Lektüre dieses Buches sicher sowohl amüsant als auch interessant. Die Möglichkeiten zum Sprechen über das Gelesene ist aber, besonders für jüngere Leser, durchaus wichtig.« (Jugendschriftenausschuss des BLLV-Mittelfranken, 09.02.2012)

Rezensionen:

»Die Wahrnehmung von sich selber kann stark von der Wirklichkeit abweichen. Gerade was den Körper betrifft, führt ein allzu schlechtes Selbstbild nicht selten zu Essstörungen.
Diesbezüglich hat Martina Bürgers Geschichte einen guten, präventiven Charakter. Mit ihren Illustrationen nimmt sie die Beschreibungen der Jungen wörtlich und schafft skurrile Episoden, die das Lesepublikum schon früh ahnen lassen, dass da etwas nicht stimmen kann. Oder kann man wirklich so dünn sein, dass der Arm durch ein Nadelöhr passt?
Ein ernstes und wichtiges Thema wird hier auf amüsante Art umgesetzt.«
VON SANDRA DETTWYLER AM 21. MAI 2013, Kinder- und Jugendmedien Bern-Freiburg:
http://www.kjmbefr.ch/rezensionsdatenbank

»Typisch Aracari Verlag, wunderschöne Zeichnungen und eine einfache aber nachvollziehbare Geschichte, die genau das widerspiegelt, was Kinder manchmal denken, das sind die wesentlichen Merkmale des Buches. Kinder sollen Mut bekommen und Selbstvertrauen haben, auch Situationen zu meistern, die nicht einfach sind. Als Elternteil kann man sagen, sei kein Frosch und raus mit dir, aber es ist manchmal halt nicht so einfach. Und wenn man selber an seine Kindheit denkt, ist durchaus so manche Situation dabei gewesen, die genauso war, wie bei den beiden Jungs.
Daher eignet sich diese kleine Geschichte, um mit den Vorschulkindern über dieses Problem zu reden.«
VON WILFRIED JUST AM 3. OKTOBER 2011, Ratgeberspiel:
http://www.ratgeberspiel.de/kultur/buecher/jonah-piet-wir-sind-ganz-anders/

»Ein tolles Mutmach-Buch hat Martina Bürger mit ihrer Bilderbuch-Geschichte „Jonah & Piet….wir sind ganz anders“ vorgelegt. Die beiden Jungs haben so ihre Probleme mit dem Selbstbewusstsein, denn so wie sie sich selbst sehen – einfach fürchterlich.
Da wird es zu einer Qual, als sie mit ihren neuen Klassenkameraden ins Schwimmbad gehen. Als die anderen längst im Wasser sind, hocken die Beiden immer noch in den Umkleidekabinen, jeder für sich. Und raus können sie auf keinen Fall, so wie sie aussehen. Jonah hält sich nämlich für einen ungeheuren Klotz, um den wegen seiner Schwerkraft sogar ein kleiner Mond kreist. Piets Name dagegen klingt nicht nur wie ein „Pieps“, er fühlt sich auch ähnlich zerbrechlich wie eine Maus und für so dürr, dass er vom Sprungturm glatt fortgeweht würde, schließlich passt er notfalls sogar durch ein Nadelöhr. Das sind dann wirklich schlimme Bilder von sich selbst, die sie sich durch die Kabinenwand erzählen. Kein Wunder, dass sie gereizt und missmutig sind. Dann aber finden sie doch irgendwie ein Fünkchen Mut so zu zweit und sie trauen sich endlich aus den Kabinen und staunen, als sie einander anschauen. Sind sie etwa statt Dickwanst und Bohnenstange doch nur zwei ganz normale Jungs?!
Martina Bürger macht das jedenfalls mit ihren einfühlsamen Texten und den originellen Illustrationen spürbar und das dürfte nicht nur für Kinder ab 5 Jahre ein fesselndes Lese- und Bilderereignis sein.«
VON WOLFGANG A. NIEMANN, NOVEMBER 2011, Buchrezensionen-Online:
http://www.buchrezensionen-online.de/rezensionen/bb/10buerger.htm

hoch ↑

PICT0009sonst noch was?…

2013 landete „Jonah & Piet… wir sind ganz anders“ auf der Shortlist des Bad Iburger Kinderliteraturpreis „Schlossgeschichten“ für die Klassen 1 + 2
http://ostenfelder-leseherbst.de/Shortlists.html

Mehr Bilder…

im Portfolio gibt es noch mehr Illustrationen aus dem Buch zu sehen.

hoch ↑

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.